zurück
 

Der Verein

 
Der Blumberger Kulturverein von Canitz e.V. wurde von interessierten Bürgern am 1.12.1999 mit der Absicht gegründet, Blumberg schöner zu gestalten sowie den Ort mit kulturellem Leben zu erfüllen und für die Einwohner dadurch lebenswerter zu machen. Namenspatron des Vereins ist der Staatsmann und Dichter Friedrich Freiherr von Canitz, der im 17. Jahrhundert Besitzer von Blumberg war. Ein Bild von ihm befindet sich auf der Startseite. Ebenso ein historischer Stich des Schlosses von Blumberg, daß leider 1945 bis auf die Grundmauern niederbrannte.
 
Zum Vorstand gehören:

1. Vorsitzender Herr Jens Hermerschmidt
2. stellvertr. Vorsitzende Frau Heide Breutner
3. stellvertr. Vorsitzende Frau Petra Frick
4. stellvertr. Vorsitzender Herr Hartmut Moreike
   

  Insgesamt zählt der Verein derzeit 45 Mitglieder.


Sind Sie neugierig geworden?
Dann sind Sie herzlich eingeladen, an den Sitzungen der Vereinsmitglieder teilzunehmen, um sich über die Aktivitäten des Vereins zu informieren. Unsere Sitzungen finden am 2. Donnerstag eines jeden Monats statt.
Beginn: April bis September um 19:00 Uhr und Oktober bis März um 18:00 Uhr.
Ort: Pfarrstall
Interessierte BürgerInnen sind jederzeit herzlich willkommen und erwünscht. Neben der Vereinsarbeit wird auch auf Geselligkeit großen Wert gelegt. Nähere Informationen können Sie auch der nachfolgenden Satzung entnehmen.

 
Bankverbindung: Volksbank Berlin IBAN: DE25100900003537825005
Auszug aus der Satzung

§ 4 zweck des Vereins
(1) Der Verein verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke im Sinne des Abschnitts "Steuerbegünstigte Zwecke" der Abgabeordnung.

(2) Zweck des Vereins ist die Bewahrung, Gestaltung und Weiterführung der in Blumberg vorhandenen kulturellen Güter, Traditionen und Möglichkeiten. Die Aktivitäten des Vereins sollen zum einen die dörfliche Gemeinschaft fördern und zum anderen Blumberg als Dorf mit Geschichte und Kultur auch außerhalb des Ortes darstellen.

(3) Der Satzungszweck wird insbesondere erreicht durch:
Literarische Vorstellungen unter Berücksichtigung des Werkes des Blumberger Dichters und Staatsmannes F.F.von Canitz.
Musikalische Veranstaltungen mit den Chören und Gruppen aus Blumberg oder Gästen.
Veranstaltungen zur Geschichte des Ortes und seiner Kirche und zur Entstehung, Anlage und Entwicklung des Ensembles Schloßpark/Schloßgelände.
Ausstellungen von Malerei, Skulpuren, Fotografien u.a. der Blumberger Künstler und auswärtigen Künstlern.
Aktivitäten zur Bewußtmachung und Pflege traditioneller Alltagskultur, die sich in
der Gestaltung der Bauernhäuser und- gärten, einer regionalen Küche
Bräuchen anläßlich wichtiger Familienfeiern, kirchlicher Feste usw. wiederspiegelt.